Das Gesetz der Anziehung und die Welt, in der wir leben

Gesetz der Anziehung

Eigentlich wollte ich heute über ein ganz anderes Thema schreiben.

Aber mir ist das Gesetz der Anziehung in die Quere gekommen…. Das finde ich nämlich Moment sehr sehr viel wichtiger. 

Zum Gesetz der Anziehung passt auch der Spruch von Markus Aurelius: „Unser Leben ist das Produkt unserer Gedanken.“

Ich möchte dir hier nur einen kurzen Einblick in das Gesetz der Anziehung geben. 

Beim Gesetz der Anziehung, welches eins der sieben universellen Gesetze des Lebens ist, gibt es zwei Regeln: 

  1. Gleiches zieht Gleiches an. Das bedeutet, wir ziehen Menschen und Dinge der gleichen Schwingung an. 
  2. Die zweite Regel ist der Ausschluss. Wir können nur das wahrnehmen, was mit uns in Resonanz geht.

Das Gesetz der Anziehung wirkt immer dann, wenn wir denken und fühlen. Es wird dann automatisch eingeschaltet. 

Je intensiver du dich mit etwas beschäftigst, umso stärker ziehst du die Dinge an, die zur selben Kategorie zählen. 

Sicher kennst du das… Du hast vor dir ein blaues Auto zu kaufen und plötzlich siehst du überall blaue Autos.

Oder: Du bist schwanger und plötzlich ist die ganze Welt voller Schwangere. 

Genau das ist es.

Wichtig: 

Dem Gesetz der Anziehung ist es egal, ob deine Gefühle und Gedanken positiv oder negativ sind! (Denk nur daran, wenn du eine Spinnenphobie hast; du brauchst nur daran zu denken, dass du keinesfalls einer Spinne begegnen willst und … schwups ist sie da. Blöd aber auch)

Es macht keinen Unterschied zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein! 

Es gilt bei allen Menschen! 

Je mehr Gefühle einen Gedanken begleiten, desto stärker wirkt die Anziehungskraft. 

Je mehr Herzblut wir in einen Gedanken oder ein Gefühl stecken, umso größer ist die Anziehungskraft.

Sobald wir das Gesetz der Anziehung nutzen, programmieren wir unser Unterbewusstsein um.

Also noch mal:

Das Gesetz der Anziehung steht im Prinzip direkt mit deinem bewussten und unterbewussten Verstand in Kontakt. Es liest sowohl deine negativen als auch deine positiven Gedanken. Und es erfüllt dir immer deine (so genannten) „Wünsche“.

Das Problem mit dem Gesetz der Anziehung ist, es interpretiert nicht. 

Es nimmt das was du denkst oder aussprichst wirklich. 

Nutzt du zum Beispiel negative Formulierungen wie „ich will keine Angst haben“, hört das Gesetz der Anziehung „Angst“. Und es erfüllt dir diesen Wunsch. Es konfrontiert dich also mit immer mehr Situationen, in denen du Angst haben „darfst“. 

Besser wäre hier also die Formulierung „ich will mutig sein“!

Es ist also wichtig, bewusst zu visualisieren, was du wirklich möchtest! 

Dein Gehirn macht im übrigen keinen Unterschied zwischen Realität und Fiktion! 

Je öfter du deine Gedanken wiederholst, umso mehr werden sie von deinem Unterbewusstsein akzeptiert. Das verändert dein Mindset. Deine Aktionen werden dadurch zu Gewohnheiten und neue Erfolge und ein neues Leben eröffnet sich dir.

Und was hat das nun mit der Welt zu tun, in der wir leben?!

Und jetzt kommen wir noch einmal dazu, warum ich genau heute fand, dass das Gesetz der Anziehung so wichtig ist, noch mal in Erinnerung gerufen zu werden. Wenn ich mich so in der Welt in der Gesellschaft bei uns Menschen umschaue, stelle ich fest, dass sehr viel Missgunst, Neid, Hass, Aggressionen, Kampf und einiger anderer Sch… vorherrscht. Unseren Fokus legen wir zu dem auf all die Missstände und all die Negativität.

Und jetzt lassen wir uns genau das noch mal auf der Zunge zergehen und haben dabei das Gesetz der Anziehung im Kopf. Was passiert ? Genau: viele schlechte Gedanken und ich ziehe noch mehr schlechte Gedanken an. Ich richte meinen Fokus auf die Negativität, damit schicke ich Energie zur Negativität und die Negativität wächst. 

Das Gesetz der Anziehung greift immer! Egal ob du bewusst oder unbewusst, positiv oder negativ rangehst. Wir sollten uns also die Frage stellen: Was wünschst du dir? 

Nimm dir doch kurz Zeit und überlege dir, was wünscht du dir? 

In welcher Welt möchtest du leben? 

In was für einer Welt sollen deine Kinder und deine Enkelkinder aufwachsen? 

Soll es eine Welt sein voller Negativität, voller Hass, voller Aggression, voller Neid und Missgunst, voller Kampf? 

Oder wünscht du dir nicht vielleicht auch eine Welt voller Freude, Glück, Zufriedenheit, Liebe, Harmonie, Wertschätzung? 

Ich möchte damit nicht sagen, dass du dich nicht für deine Meinung einsetzen sollst! 

Im Gegenteil, das finde ich sogar sehr sehr wichtig! 

Ich denke nur, die Art und Weise ist sehr sehr wichtig! 

„Wer immer wieder dasselbe tut, erlangt immer wieder die selben Ergebnisse.“ (Albert Einstein)

Ich denke, wir sollten endlich damit beginnen das Leben zu leben, was wir uns wünschen, also Achtsamkeit, Respekt, Liebe und Frieden in die Welt zu tragen, anstatt all den Hass und den Neid. Lass uns den Fokus auf das lenken, was wir uns für uns und für unsere Kinder wünschen! 

Achte auf deine eigene Haltung, denn das ist das, wovon du (und im Kollektiv gedacht auch alle anderen) mehr bekommst!

Nutze doch heute Abend die Zeit, dir mal deine perfekte Welt zu kreieren! 

Wie sieht die perfekte Welt für dich aus? 

Mal dir dieses Bild in den buntesten Farben, Emotionen, Tönen und allem was dir einfällt aus!

Vielleicht hast du sogar Lust das wirklich aufs Papier zu bringen! Und dann visualisiere dieses Bild jeden Tag. 

Deine Gedanken erschaffen deine Welt!

Und Bilder wirken noch 60000 mal stärker als nur Worte! Lass uns doch gemeinsam die Welt kreieren, die wir uns alle wünschen! 

Und ich zumindest, wünsche mir Liebe und Frieden und Glück und Harmonie und Freude und Achtsamkeit und Dankbarkeit und noch viele positive Dinge mehr!

Was wünscht du dir?

Alles Liebe, Deine Ellen 

Weitere interessante Blogbeiträge

Hier findest du meine Seminare und Workshops

Trage dich gerne hier in meine Naturpost ein!

Datenschutz ist mir wichtig! Ich werde deinen Namem und deine E-Mail-Adresse stets vertraulich behandeln und keineswegs weitergeben! Mit der Anmeldung erlaubst du mir, dass wir dir Informationen rund um Ellen Langstein zusenden. Dies können News, Updates, Produktneuheiten und Empfehlungen sein. 

Weitere Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Baumatem eine Naturübung

BaumAtem

Sehr gerne möchte ich dir heute eine meiner LieblingsNaturübungen vorstellen.  Naturübungen, die ich selbst gerne mache in Situationen, in denen ich voller Stress bin oder

Weiterlesen »

Kräuterpost

Immer auf dem neusten Stand!

Datenschutz ist mir wichtig! Ich werde deinen Namem und deine E-Mail-Adresse stets vertraulich behandeln und keineswegs weitergeben! Mit der Anmeldung erlaubst du mir, dass wir dir Informationen rund um Ellen Langstein zusenden. Dies können News, Updates, Produktneuheiten und Empfehlungen sein. 

Weitere Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.